Gleich der erste Spieltag hatte mit dem Derby gegen den SKV Oberstenfeld 2 einen Knaller für die neuformierte HABO Truppe parat. Auch der SKV konnte sich vor dieser Spielzeit ordentlich verstärken, teils sind Spieler aus der 1. Mannschaft nach unten gerückt, aber es gab auch externe Neuzugänge. Mit Edgar Gneiding und Tobias Deuring sind zwei Spieler nach Oberstenfeld zurückgekehrt die über viel Erfahrung aus höheren Ligen verfügen.

Die HABO erwischte einen Auftakt nach Maß, nach 3 Minuten lag man durch schnelle Treffer bereits mit 0:3 in Front. Leider verpasste man es jetzt sich weiter abzusetzen, durch schlechte Abschlüsse brachte man nun auch den SKV ins Spiel und so lag man nach 6 Minuten beim 4:3 das erste Mal im Rückstand. Während die HABO sich ihre Tore nun hart erarbeiten musste kam der SKV über seinen starken Rückraum, oder über den Kreis immer wieder zu einfachen Toren.  So konnten sich die Hausherren bis zur 17. Minute auf 11:6 absetzen. In die Pause ging es mit einer 16:12 Führung für den SKV. Auch in Halbzeit 2 lief man ständig einem Rückstand hinterher, ohne diesen entscheidend verkürzen zu können. In der 45. Minute beim 20:17 war man noch einigermaßen in Schlagdistanz. Mehr war leider nicht drin und mit einem Zwischenspurt machte der SKV beim 25:18 nach 53 Minuten den Deckel auf die Partie. Am Ende stand eine 29:21 Niederlage zu Buche. Trotzdem zeigten die HABO Jungs gute Ansätze und bewegten sich Phasenweise auf Augenhöhe mit einem Gegner der sicher ein Wörtchen mit Reden wird bei den Spitzenplätzen. An der Konstanz muss jedoch noch gearbeitet werden.

Am Samstag steht bereits das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Dann tritt man bei den TSF Ditzingen 2 an, welche ihr erstes Spiel knapp bei der HSG Marbach/Rielingshausen gewinnen konnten.

HABO: Mike Ringle, Markus Faigle, Markus Büchele(1), Markus König(2), Chris Pantle(1), Alexander Schick(2), Philipp Storz(5), Robin Kellermann(1),Michael Schick, Kenan Günsoy, Moritz Pitschmann(3), Julian Stingel(1), Jan Leistner(2/2), Levin Rill(3)

Am kommenden Samstag, den 14.09.2019 startet die erste Frauenmannschaft nach langem Warten wieder in den Spielbetrieb. Um 18 Uhr ist der TSV Nordheim II zu Gast in der Wunnensteinhalle in Großbottwar.
Lange Wochen der intensiven Vorbereitung liegen hinter dem Team von HABO-Coach Timo Peter, der sich sicher ist, dass alle seine Mädels mindestens genau so heiß auf den Rundenauftakt sind wie er. „Es war eine lange Vorbereitung, in der wir uns als Team gefunden haben und zahlreiche Stunden in der Halle verbracht haben. Langsam wird es Zeit, dass es nach den Einheiten endlich wieder um Punkte geht.“ sagt Peter vor der Partie gegen die Württembergligareserve aus Nordheim. Und eben die Funktion als zweite Mannschaft führt dazu, dass Peter kaum etwas über die Konstellation des Gegners sagen kann. „Natürlich kennen wir Nordheim aus der vergangenen Runde, sie sind nach einem personellen Umbruch aber sicherlich eine Wundertüte. Ich habe keine Ahnung, wer da spielt.“ erklärt Peter, der sich demnach auf die Stärken seines Teams konzentrieren muss, um die zwei Punkte im Bottwartal zu halten. Vor allem in der Defensive möchten die Buffalos in dieser Saison erfolgreicher agieren als in der abgelaufenen Runde. „Ganze 30 Treffer und mehr waren keine Seltenheit. Da haben wir uns das Leben selber schwer gemacht. Dieses Jahr wollen wir vor allem in der Abwehr einen Zahn zulegen, damit wir auch wieder in unser schnelles Konterspiel kommen.“ verspricht Peter. Verzichten muss Peter beim Kampf um die ersten Punkte der Saison auf Neuzugang Johanna Zettl, die an einer Schulterverletzung laboriert und das Torhütergespann Jessica Goebel (Knieverletzung) und Alisia Mäule (privat verhindert). „Jiska Sussek ist fit und Alexandra Ziegler aus der zweiten Mannschaft wird zur Not auch an Bord sein.“ gibt der HABO-Coach jedoch Entwarnung, sodass einem gelungenen ersten Auftritt der Buffalos nichts mehr im Weg steht.

Für uns alle steht die erste gemeinsame Saison als HABO SG vor der Tür. Nach der langen Vorbereitungszeit, in der viele tolle Menschen aus den drei Stammvereinen TV Großbottwar, GSV Kleinbottwar und TSG Steinheim die organisatorischen Grundlagen für diese erste gemeinsame Saison gelegt haben, geht es endlich los!

Eine etwas andere Vorbereitungszeit für die Mannschaften, die zusammengefunden haben um als HABO SG in die Saison 2019/2020 zu starten.

Ein Neuanfang, den viele Freunde und Förderer des Handballsports, unsere Fördervereine und unsere Sponsoren tatkräftig und finanziell unterstützen.

Eine ganze Handballregion, die sich neu aufstellt.

„Wir sind vielleicht alle in verschiedenen

Schiffen angereist,

aber jetzt sitzen wir im selben Boot.“

Martin-Luther King

Alle unsere Mannschaften gehen mit unterschiedlichen Vorstellungen in diese erste Saison der HABO SG. Dabei werden die einen oder anderen nervös sein, andere etwas mutiger und wieder andere nachdenklicher.

Ich bin mir aber sicher aus den Gesprächen mit den Mannschaften herausgehört zu haben – jeder brennt darauf dieses Abenteuer HABO SG anzugehen.

Unter diesem Gesichtspunkt wünsche ich Euch liebe HABO‘ler, liebe Fans und Sponsoren eine erfolgreiche und interessante Saison 2019/2020!

Mit sportlichen Grüßen

Bernd Rempfer

Saisonstart der HABO SG am 14.09. / 15.09.2019

Am Wochenende 14.09./15.09.2019 starten die aktiven Mannschaften der HABO SG in Ihre erste gemeinsame Saison.

Den Anfang macht die 2. Frauenmannschaft am 14.09.2019 um 16:00 Uhr in der Wunnensteinhalle in Großbottwar. Dort trifft man zum Saisonauftakt der Bezirksliga auf die 1. Frauenmannschaft der HSG Neckar FBH.

Gleichzeitig startet die Mannschaft der Herren 4 in der Gemeindehalle in Oppenweiler gegen die Herren 3.Mannschaft der HCOB Oppenweiler/Backnang.

Um 18:00 Uhr geht es in der Wunnensteinhalle in Großbottwar dann für die 1.Frauenmannschaft der HABO SG gegen die 2.Frauenmannschaft des TSV Nordheim um die ersten Punkte in der Landesliga.

Nach dem Spiel unserer 1.Frauenmannschaft geht es dann um 20:00 Uhr für unsere 1.Männermannschaft gegen die Mannschaft der SG Schorndorf in die Landesligasaison.

Am Sonntag, 15.09.2019 spielen ab 14:45 Uhr unsere Frauen 3 gegen die Frauen der HC Metter-Enz in der Bezirksklasse los.

Und fast gleichzeitig, findet ab 15:00 Uhr in der Sporthalle Bäderwiesen gleich zum Saisonauftakt der Herrenbezirksliga das Derby der Herren 2 bei 2.Herrenmannschaft des SKV Oberstenfeld.

Zum guten Schluss hat dann auch noch die 3. Herrenmannschaft ab 16:45 Uhr gegen die Mannschaft der HC Metter-Enz ihren Start in die Bezirksklasse der Männer.

Nähere Einzelheiten zum Saisonstart wird es rechtzeitig in den Mitteilungsblättern von Großbottwar und Steinheim, auf unserer Homepage und evtl. auch in der Tagespresse geben.

Es ist nun soweit!!!

Wir präsentieren das neue Logo der HABO SG!

 habo buffalos

Wir bedanken uns bei Kreafaktur Reklamefabrik für die Umsetzung und die Ideen die ihr eingebracht habt... Vielen Dank für eure tolle Arbeit!!!

Statement des Vereins:
„Mit der Gründung der neuen Spielgemeinschaft stellte sich auch die Frage mit welchen Wappen man an den Start gehen möchte. Durch die Ansiedlung der Wasserbüffel 🐃 zwischen Kleinbottwar und Großbottwar wollte man ein Zeichen für die Verbundenheit zwischen den Ortschaften Steinheim, Kleinbottwar, Großbottwar und der HABO SG zeigen. Die Aktiven Mannschaften wurden bei der Entscheidung mit eingebunden und konnten zwischen zwei Varianten auswählen.“

#habosg #buffalos #bereitfürdieneuesaison

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.