Buffalos wollen Siegesserie ausbauen

Am Mittwoch, den 13.04.22 treffen die Landesliga-Handballerinnen der HABO SG auf den TSV Bönnigheim 2 und spielen um den fünften Sieg in Folge. Anpfiff ist in der Sporthalle in Bönnigheim um 20:15 Uhr.

Ende Oktober trafen beide Teams das erste Mal aufeinander. Im Hinspiel konnte sich die HABO deutlich mit 32:24 durchsetzen, auch wenn das deutlich klingt, überzeugend war der Sieg der Buffalos los nicht. „ Wir standen ganz am Anfang unserer Entwicklung und auch unsere Defensive war nicht annähernd so stabil wie heute. Wir haben vor allem Kreisläuferin Sina Hildenbrand nicht in den Griff bekommen und ihr zu viel Raum gegeben,“ erinnert sich Konny Baboi nur ungern zurück, ist sich aber auch sicher, dass ihre Mädels in den letzten drei Spielen genug Selbstbewusstsein getankt haben, um auch zur ungewohnten Uhrzeit den Bönnigheimern, die mit 12: 18 Punkten den 8. Tabellenplatz einnehmen, zwei Punkte abzuluchsen. „ Bei dem TSV spielen immer wieder neue Spielerinnen, was es schwer macht, sich auf sie einzustellen. Für uns gilt es,  die Achse zwischen Rückraumspielerin Carolin Steinert und Sina Hildenbrand besser zu unterbinden. Beide zählen zu den gefährlichsten Torschützinnen ihres Teams,“ bereitet Baboi ihre Abwehr vor, die gegen die SG Schozach-Bottwartal Anlaufschwierigkeiten in der Verteidigung des Rückraums hatte. „ Wenn wir über 60 Minuten das abrufen, was wir können und mit einem hohen Tempo spielen, wird es Bönnigheim gegen uns schwer haben zu punkten,“ freut sich Baboi auf das Aufeinandertreffen mit dem TSV.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.