Erstes Auswärtsspiel für die HABO-Frauen

Nach zwei Heimauftritten in Groß- und Kleinbottwar müssen die Buffalos das erste Mal in die Ferne reisen. Am Samstag, den 16.10.2021 kämpft man bei der HSG Lauffen-Neipperg um zwei Punkte. Anpfiff ist um 17.45 Uhr in der Sporthalle in Lauffen am Neckar.

Die enttäuschende Niederlage gegen die HSG Heilbronn mussten die Landesligadamen aus dem Bottwartal schnell abhaken, um den Fokus auf die nächste Partie nicht aus den Augen zu verlieren. Gegen die punktgleiche HSG gilt es dieses Wochenende wieder ein anderes Gesicht zu zeigen. „Wir haben uns die Woche auf unser Angriffsspiel konzentriert, dass wieder deutlich disziplinierter werden muss. Wir müssen den Ball laufen lassen, auch wenn der Spielstand knapp ist.“ gibt Trainerin Konny Baboi die Marschroute vor. Ganz vernachlässigen möchte sie die Defensive deshalb jedoch nicht, auch hier zeigten die Buffalos zuletzt Schwächen im aggressiven Spiel nach vorne. „Da sind wir leider immer noch zu passiv und zu nett, damit wir das Spiel schneller unterbrechen können“, erklärt Baboi und wünscht sich mehr Aggressivität auf die ballführende Spielerin ihres Teams. Gerade bei der körperlich überlegenen HSG wird dies in ihren Augen der Schlüssel zum Erfolg sein. Auch die harzfreie Halle, in der die HSG ihre Heimspiele bestreitet, möchte die HABO-Trainerin nicht allzu sehr in den Köpfen ihrer Mädels sehen: „Wenn wir mit Überzeugung unsere Aktionen spielen und bei den Würfen nicht groß über das fehlende Harz nachdenken, darf und wird das kein Thema sein.“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.