HABO-Frauen auf Wiedergutmachungskurs

Gegen den SC Korb, der am kommenden Sonntag, den 01.03.2020 zu Gast im Bottwartal ist, haben die Buffalos noch eine Rechnung offen. Anpiff gegen den direkten Tabellennachbarn ist um 14.45 Uhr in der Riedhalle in Steinheim.

,,Ich lehne mich glaube ich nicht allzu weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass wir in Korb eines unserer schlechtestes Spiele der Hinrunde abgeliefert haben", sagt Timo Peter, der sich mit seinem Team im November beim momentan Tabllenachten knapp geschlagen geben musste. Allerdings nicht, weil die Korber Damen einen Glanztag erwischten, sondern eher, weil die Buffalos nach der ersten Halbzeit das Handballspielen völlig einstellten. An diesem Sonntagmittag will es die HABo trotz ugewohntem Spielort um einiges beser machen und die Punkte im Bottwartal halten. Die Gäste stehen in einer sicheren und defensiven Abwehrvariante, sodass es laut Peter vor allem auf ein druckvolles Angriffsspiel ankommen wird. ,,Außerdem müssen wir wieder ballsicherer werden. Korb hat schnelle Außenspielerinnen, die an guten Tagen mit ihren Gegenstößen ein Spiel alleine entscheiden können" warnt Peter vor fahrlässigen Ballverlusten, die sofort bestraft werden. Jessica Goebel, die in Korb vor allem in der ersten Halbzeit stark parierte, wird wie ihre Kollegin Alisia Mäule aus privaten Gründen fehlen, sodass auf der Torhüterposition improvisiert werden muss. Dazu konnte Miriana Attaguile krankheitsbedingt über die Faschingspause nicht trainieren, hinter ihrem Einsatz steht also auch noch ein Fragezeichen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok