Männer 1: HABO triumphiert auswärts

08.03.2020. Mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung triumphiert die HABO auswärts gegen Schmiden mit 39:32. Beide Mannschaften wollten unbedingt punkten, um den Abstand nach unten in der Tabelle zu halten. Die HABO stellte deshalb gleich von Beginn an eine stabile Abwehr mit einem gut aufgelegten Torwart Max Wien. Der Lohn der Bemühungen war eine stetige Führung und eine Halbzeitführung mit 17:14. Gleich nach der Halbzeit entschieden die Buffalos die Partie und zogen Tor um Tor davon. In der 52. Minute war die Partie beim einen Stand von 24:34 bereits entschieden.

Ergebnis

TSV Schmiden II vs. HABO 14:17 (32:39)

Die Drei steht

Nach einer intensiven Trainingswoche sah sich die HABO gut gerüstet für die schwere Auswärtsaufgabe in Schmiden. Beide Mannschaften wollten unbedingt punkten, um den Abstand nach unten in der Tabelle zu halten. Gerade die Abwehr und der gut aufgelegte Torwart Max Wien machten es den Schmidener schwer, Tore zu werfen. Im Angriff überzeugte die HABO mit einer guter Effektivität und Spielsteuerung durch Körner und Siegler. Nur drei technische waren in der Statistik zu verzeichnen. Hinzu kam, dass Tom Hochmut und Kai Leistner immer wieder aus dem Rückraum trafen. Mit 17:14 führte die HABO zur Halbzeit.

Nach Drei kommt Vier

Nach der Halbzeit traten die Buffalos noch konzentrierter auf. Die Abwehr stand stabil und der Angriff bestach weiterhin mit einer hohen Effektivität. Zwar konnten die Buffalos die Drei nicht mehr halten, hatten aber mit der Vier dennoch einen guten statistischen Wert. Die HABO zog Tor um Tor weg. Auch Torwart Tarek Risk zeigte in der letzten Viertelstunde mit einigen Paraden noch sein können. Bereits 8 Minuten vor Schluss führte die HABO mit 10 Toren und spielte die Partie locker herunter.

Es spielten: Im Tor: Risk, Wien. Im Feld: Klumpp, Höcht (4), Hochmuth (8), Klopfer, Körner (6/2), K. Leistner (5), Mustata (5), Schäfer (1), Schädlich (4), Siegler (6/1), Storz. Auf der Bank: Trainer Jürgen Buck, Co- und Torwarttrainer, Jürgen Sommer,  Physio Kai Röder.

Trainer Jürgen Buck: Wir waren heute unglaublich konzentriert und haben dadurch wenige Fehler gemacht. Insbesondere der Angriff bestach mit einer hohen Effektivität. Alles im allen war es eine sehr gute Mannschaftsleistung.

Vorschau: Am Samstag, den 14.03. 2020, um 18:00 Uhr spielen die Männer der HABO gegen Kornwestheim (Wunnensteinhalle, Großbottwar).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.