Männer 1: HABO feiert Heimsieg in der Riedhalle

19.01.2020. Gleich mit dem ersten Auftritt in der Riedhalle in Steinheim feierte die HABO auch einen ungefährdeten Heimsieg gegen Waiblingen. Mit einem souveränen Auftritt gewann die HABO mit 30:19. Mit einer bissigen Abwehr und dahinter ein starker Torwart Zügel setzte sie die Remstäler von Anfang an unter Druck und führte bereits zur Halbzeit vorentscheidend mit 16:8 Toren.

Ergebnis

HABO vs. Waiblingen II 16:8 (30:19)

Bissige Abwehr – starker Torwart

Die Bufallos hatten ihren ersten Auftritt seit der Gründung der Spielgemeinschaft in der Riedhalle in Steinheim. Das ungewohnte Terrain störte die HABO aber keineswegs. Im Gegenteil, mit einer bissigen 5:1 Abwehr, an deren Spitze sich Max Körner und Maxe Schädlich abwechselten, setzten sie die Gäste aus dem Remstal gehörig unter Druck. Zudem stand dahinter noch ein starker Torwart Zügel. In der 11. Minute führte die HABO bereits 6:2. Im Angriff erhöhten die Buffalos ihre Trefferquote und legte zur Halbzeit eine 16:8 Führung vor.

Kein Abbruch in Halbzeit zwei

Einmal in Fahrt gekommen, setzte die HABO ihre Leistung nach Wiederanpfiff fort. Es gab keinen Abbruch in Halbzeit zwei. Die Waiblinger versuchten ihren Druck zwar zu erhöhen, aber die Abwehr stand an diesem Tag klasse. Selbst dann, wenn die Waiblinger mit einem zusätzlichen siebten Feldspieler agierten und dafür den Torwart herausnahmen. Gedankenschnell erzielte auch Torwart Zügel mit einem Wurf über das ganze Feld ein Tor als dieses verwaist war. In der 53. Spielminute stand es somit 27:15 für die HABO. Alles im allen war es wieder einmal eine gelungene Mannschaftsleistung, wo ein Rädchen in das andere griff.

Es spielten: Im Tor: Zügel, Risk. Im Feld: Fähnle (1), Klumpp, Körner (6), K. Leistner (3), J. Leistner (1), Müller, Mustata (3), Schädlich (3), Rempfer, Storz, Siegler (8/4), Weller (4). Auf der Bank: Trainer Jürgen Buck, Co- und Torwarttrainer Jürgen Sommer, Steven Retzlaff, Physio Timo Fiederer. Verhindert: Eckstein, Gohl, Wien.

Trainer Jürgen Buck: Das war heute eine gelungene Mannschaftsleistung. Mir hat vor allen Dingen die Abwehr imponiert. Sie war griffig und bissig. So muss das aussehen. Wir haben heute aber auch gesehen, wie wir auftreten müssen, um zu gewinnen. Ich hoffe, dass wir daraus auch lernen, dann sind weitere Siege immer im Bereich des Machbaren.

Vorschau: Am Samstag, den 25.01.2020, um 20:00 Uhr spielen die Männer HABO wieder zu Hause (Wunnensteinhalle in Großbottwar) gegen Weilimdorf/Feuerbach. Mit Eurer Unterstützung wollen einen erneuten Heimsieg feiern. Wir freuen uns auf Eurer kommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok