HABO I präsentiert sich stark

21.09.2019. Die HABO präsentierte sich auswärts in Waiblingen stark. Nach einem verkorksten Saisonauftakt wollte sich die HABO rehabilitieren. Das gelang ihr auch in beeindruckender Weise. Mit einer weit nach vorne schiebenden Abwehr setzte sie die Waiblinger unter Druck. Zur Halbzeit führte die HABO bereits mit 16:11 Toren. Gleich nach der Halbzeit legte sie nach. Nach 45 gespielten Minuten stand es schon 28:15. Konsequent setzten die Bottwartäler den Gegner weiter unter Druck und siegten verdient mit 37:20.

Ergebnis

Waiblingen II vs. HABO     20:37 (11:16)

HABO rehabilitiert sich beeindruckend

Die HABO wollte ihren verkorksten Saisonstart vergessen machen und sich rehabilitieren. Das gelang ihr auch in beeindruckender Weise. Alle Mannschaftsteile waren von Beginn an präsent. Besonders die Abwehr war aufmerksam und beweglich. Die Waiblinger fanden offensiv wenige Lösungen und die HABO nutzte im Angriff gleich jede Torchance. Bereits in der 17. Minute stand es 12:4 für die HABO. Danach schlichen sich im Angriff einige Fehlwürfe und Abspielfehler der HABO ein. Waiblingen verkürzte Tor um Tor und plötzlich stand es nur noch 12:10 (25. Minute). Doch die HABO ließ sich nicht beeindrucken und starte nochmals durch. Mit einer 16:11 –Führung, die durchaus höher hätte ausfallen können, ging es in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit hellwach

Die HABO kam stark aus der Halbzeit zurück und baute innerhalb von 6 Minuten ihre Führung auf 22:13 aus. Damit war bereits eine Vorentscheidung getroffen, wer heute den Platz als Sieger verlassen würde. Wer jetzt noch dachte, die HABO ließe aufgrund der hohen Führung nach, wurde eines Besseren belehrt. Mit einer weiterhin konsequenten Abwehr und einer großen Spielfreude legte sie Tor um Tor nach. Da half es auch nichts, dass die Waiblinger die Gangart etwas ruppiger gestalteten. Es war schön mit anzusehen, dass alle Mannschaftsteile funktionierten. Die HABO gewann letztendlich auch in dieser Höhe verdient mit 37:20 Tore.

Es spielten: Im Tor: Rizk, Wien (1). Im Feld: Eckstein (1), Fähnle (2), Gehringer,  Hochmuth (3), Klumpp, Körner (4), Mustata (2), Pfitzenmaier (3), Rempfer (1), Schädlich (1), Schäfer (6), Siegler (13/2). Auf der Bank: Trainer Jürgen Buck, Co- und Torwarttrainer Jürgen Sommer und Steven Retzlaff, Physio Kai Löder.

Trainer Jürgen Buck: Respekt vor den Jungs. Nach der letzten Heimniederlage  haben sie Charakter gezeigt und sich selbst belohnt. Heute haben alle Mannschaftsteile gegriffen und wir haben die Leistung gesehen, welche wir bereits in der Vorbereitung gezeigt haben. Schön anzusehen war, dass wir jederzeit Herr über die Steuerung des Spieles waren. Letztendlich hat mit dem Sieg jetzt die Runde für uns begonnen. Gleich nächste Woche haben wir in Weilimdorf aber wieder ein schweres Auswärtsspiel, wo wir den gleichen Einsatz zeigen müssen, um zu punkten.

Vorschau: Am Sonntag den 29.09.2019, um 17.00 Uhr spielen die Männer HABO I auswärts gegen Weilimdorf/Feuerbach (Hugo-Kunzi-Sporthalle, 70469 Stuttgart-Feuerbach, Am Sportpark 4). Die Mannschaft hofft darauf, dass wieder Fans mitgehen und sie anfeuern. Gerne werden auch Fahrgemeinschaften angeboten. Interessierte können sich bei Willi Knorr unter „Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!“ melden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.