Männer 2: Derby in der Riedhalle geht klar an die Gäste von der HSG Marbach/Rielingshausen

Von Beginn an machte sich das Fehlen von Moritz Pitschmann (beruflich) und Lars Müller (krank) im Abwehrmittelblock bemerkbar. Zu einfach kam die HSG zu Ihren Treffern und im Angriff fehlte der HABO die nötige Bewegung. Trotzdem lag man nach 16 Minuten nur mit 3:6 im Rückstand. Dies war auch Markus Faigle im Tor zu verdanken, der wieder einmal einen guten Job machte. In der 19. Minute brachte Markus König die HABO nochmals auf 5:7 heran, doch der Rest der ersten Hälfte gehörte klar der HSG und so zog diese bis zur Pause noch auf 7:14 weg.

In der Pause ging dann wohl ein Ruck durchs Team und man wollte sich nicht kampflos geschlagen geben. Die Deckung packte nun beherzt zu und der HABO Rückraum nahm sich nun mit Entschlossenheit die Würfe. Zur Belohnung konnte man sich bis zur 40. Minute wieder auf 16:18 heranarbeiten. Die HSG nahm eine Auszeit und antwortete mit zwei Treffern zum Zwischenstand von 16:20. Letztlich fehlte jetzt wohl auch etwas die Kraft um das Spiel noch zu drehen. Über den Zwischenstand von 20:26 nach 51 Minuten musste man noch eine deutliche 25:33 Niederlage einstecken.

Nun heißt es wieder Mund abwischen und die Köpfe wieder hochnehmen. Vielleicht gelingt dann schon am Sonntag beim Auswärtsmatch in Sulzbach das ersehnte Erfolgserlebnis. Anpfiff ist am Sonntag, den 08.03.20 um 18 Uhr in Sulzbach.  

HABO: Mike Ringle, Markus Faigle;  Alexander Schick, Michael Schick(2), Tim Beiermeister (7), Colin Höcht(2), Justus Weller(2), Simon Friedl(1), Kai Schwab, Robin Kellermann(2), Chris Pantle(3), Chris Biebl(2),Markus König(4/3) Bank: Simon Friedl, Jul Stingel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok