Die 3. Männermannschaft

M3web

Hintere Reihe v.l.: Philip Zimmermann, Nico Betz, Marian Handl, Marcel Feil, Samuel Gruber, Marcel Busse, Kai Schwab, Christoph Göpfert und Trainer Michael Trefz

Vordere Reihe v.l.: Florian Brosi, Nicolai Schäfter, Jakob Weller, Oliver Mutter, Paul Körner, Nico Baur, Daniel Schweinle und Jannik Horrer

Zum Team gehören auch: Sebastian Zimmermann, Patrick Rygoll, Marcel Gombert und Florian Tafelmaier

Keine anstehende Veranstaltung

Saison 2019 / 2020

Die neu formierte dritte Männermannschaft der HABO SG blickt gespannt auf die neue Saison. Das Ziel ist klar: Der Klassenerhalt!!!

Es gilt die durch Abgänge entstandenen sportlichen Lücken zu schließen, sowie den Kampfgeist und Ehrgeiz der letzten Jahre weiter zu leben und die vielen Neuzugänge in das Mannschaftsgefüge zu integrieren.

Spieler aus der ehemals zweiten Mannschaft der HG Steinheim-Kleinbottwar, sowie Spieler aus der ehemals ersten Mannschaft aus Großbottwar werden uns in dieser Saison verstärken - auf diese Erfahrung und spielerische Qualität dürfen wir uns sehr freuen. Auch auf die nachrückenden Spieler aus den Jugendmannschaften sind wir sehr gespannt.

Die Mannschaft wird nur als Gemeinschaft die Anforderungen der Bezirksklasse erfüllen können. Hierfür muss jeder einzelne Spieler sein Maximum an Leidenschaft und Leistungswille abrufen, damit die sportliche Investition in den Handballsport auch den gewünschten Erfolg mit sich bringt.

Die tollen Spiele der Mannschaft in der vergangenen Saison haben gezeigt, dass in den Spielern das Feuer und die Leidenschaft für den Teamsport „Handball“ brennt.

Wir wollen auch in dieser Saison für das Team, den Verein und den Handballsport leidenschaftlich kämpfen.

Wir wünschen allen Zuschauern faire und spannende Partien.

Mit sportlichen Grüßen

Ihr Michael Trefz

Trainingszeiten

Dienstags in Steinheim
20.30 - 22.00 Uhr

Donnerstags in Kleinbottwar

19.00 - 20.30 Uhr

News & Berichte

HVW-Presse-Info: Aussetzung aller Spiele der Männer und Frauen bis mindestens 19. April

Handballverband Württemberg beendet Saison 2019/2020 der Jugend

Das Corona-Virus sorgt nun auch im Handball für massive Auswirkungen: Am Donnerstag beschlossen verschiedene Landesverbände den Abbruch der Saison 2019/2020 im Jugendspielbetrieb, der Spielbetrieb bei den Männern und Frauen wird bis mindestens 19. April ausgesetzt. Gleichzeitig sagte sowohl die Handball-Bundesliga der Männer (HBL) als auch die Handball-Bundesliga Frauen (HBF) ihre Spieltage der Zweiten Bundesliga (HBL) sowie der Ersten und Zweiten Bundesliga (HBF) am kommenden Wochenende ab.

Weiter Informationen zum Thema finden sich auf der HVW Webseite: https://www.hvw-online.org/aktuell/news-verband

Weiterlesen ...

Männer 2: Punktgewinn nach großem Kampf

Einen fast nicht mehr für möglich gehaltenen Punktgewinn konnten unsere Männer2 beim Auswärtsmatch in der Sporthalle Sulzbach verbuchen.

Aber der Reihe nach, den Start verschlief die HABO erstmal und lag nach 6 Minuten bereits mit 5:0 zurück! Beim 5:1 nahm Simon Friedl bereits seine erste Auszeit um das Team aufzuwecken. In der Folge kam man zwar etwas besser ins Spiel, doch die Hausherren kontrollierten weiter das Geschehen und so stand es nach 19 Minuten 12:5 für Sulzbach. Den Rest der ersten Hälfte versuchte man dranzubleiben, trotzdem lag die HABO zur Halbzeit beim 17:10 schon deutlich zurück.

Weiterlesen ...

Frauen 3: gewinnt überraschend gegen Tamm

Nach einer miserablen Leistung und deutlicher Niederlage im Hinspiel rechnete sich die Habo für diese Partie nicht sonderlich viel aus. Man wollte sich hauptsächlich keine Klatsche einfangen und sich besser verkaufen als zuletzt.  Doch diesmal konnte sich unsere 3. Frauenmannschaft deutlich steigern und erkämpfte sich die zwei Punkte mit einem 26:23 Erfolg, unter den Augen unserer neuen F1 Trainerin, die hier beim TV Tamm auf der Bank saß.

Weiterlesen ...

Männer 2: Derby in der Riedhalle geht klar an die Gäste von der HSG Marbach/Rielingshausen

Von Beginn an machte sich das Fehlen von Moritz Pitschmann (beruflich) und Lars Müller (krank) im Abwehrmittelblock bemerkbar. Zu einfach kam die HSG zu Ihren Treffern und im Angriff fehlte der HABO die nötige Bewegung. Trotzdem lag man nach 16 Minuten nur mit 3:6 im Rückstand. Dies war auch Markus Faigle im Tor zu verdanken, der wieder einmal einen guten Job machte. In der 19. Minute brachte Markus König die HABO nochmals auf 5:7 heran, doch der Rest der ersten Hälfte gehörte klar der HSG und so zog diese bis zur Pause noch auf 7:14 weg.

Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok