Die 2. Frauenmannschaft

F2web

Hintere Reihe v.l.: Corinna Beiermeister, Jennifer Löffelhardt, Ruby Fröhlich, Sabrina Sautter, Sarah Bernhardt, Stefanie Kachelmuß und Trainerin Janine Zieker

Vordere Reihe v.l.: Fabienne Zuddas, Annika Roth, Verena Sonntag, Alexandra Ziegler, Nicole Arndt, Yvette Leißa und Jana Eisele

Zum Team gehören auch: Laura Fink, Jasmin Kranich, Sabrina Nandelstaedt, Carina Scholl, Annika Tschentscher, Alea Wagner und Co-Trainer Klaus Kretschmann

Keine anstehende Veranstaltung

Saison 2019 / 2020

„Die goldene Ananas“

Um mehr als dieses Obst ging es für uns Frauen 1 der HG in der letzten Saison nicht wirklich. Denn durch den bevorstehenden Zusammenschluss mit dem TVG, der in der Landesliga spielt/e, war ein Aufstieg nur mit einem gleichzeitigen Aufstieg oder Abstieg derer möglich. Dementsprechend „locker“ konnte man die Saison angehen, sollte man doch eigentlich als Landesligaabsteiger nichts mit dem Tabellenkeller zu tun haben.

Die ersten Spiele offenbarten dann allerdings die Problematik um die vielen Ab- und Zugänge in der Sommerpause. Mit Carina Scholl, Stefanie Kachelmuß und Yvette Leißa konnten zwar weitere Neuzugänge verzeichnet werden, aber berufs-, studien- und verletzungsbedingt fielen einige Stammkräfte aus, so dass man wieder einmal eine „neue“ Mannschaft formieren musste. So konnten wir weder auf den alt bewährten Mittelblock, noch auf einen eingespielten Rückraum zurückgreifen.

Dies machte sich dann vor allem in der ersten Saisonhälfte durch einige unnötige Minuspunkte zu viel auf unserem Konto bemerkbar, wobei wir einige Spiele sogar noch mit viel Glück oder noch größerem Unvermögen der Gegner für uns entscheiden konnten. Zur Rückrunde zeigte die Mannschaft dann allerdings ihr wahres Potential. Verstärkt durch Sabrina Nandelstaedt, die bereits vorzeitig vom TVG zu uns wechselte und durch die wieder genesene Miri Attaguile musste man sich nur dem späteren klaren und verdienten Aufsteiger HCOB Oppenweiler/Backnang geschlagen geben.

So konnte am Ende ein souveräner und verdienter zweiter Platz mit der goldenen Ananas und nahezu der gesamten Mannschaft auf Mallorca gefeiert werden.

Für die kommende Saison steht dann wohl wieder ein mannschaftlicher Umbruch an. Mit der neuen HABO SG soll jeder Spielerin die Möglichkeit geboten werden, sich in der Vorbereitung für die erste Mannschaft anzubieten. Da ich mir sicher bin, dass einige das nötige Potential dazu haben, bleibt abzuwarten, wie sich die Trainer der zukünftigen ersten Frauenmannschaft entscheiden und sich dementsprechend dann die neue zweite Frauenmannschaft der HABO SG zusammen setzen wird.

Sportliche Grüße

Jini Zieker

Trainingszeiten

Montags in Großbottwar
20.00 - 22.00 Uhr

Donnerstags in Steinheim
20.30 - 22.00 Uhr

News & Berichte

HVW-Presse-Info: Aussetzung aller Spiele der Männer und Frauen bis mindestens 19. April

Handballverband Württemberg beendet Saison 2019/2020 der Jugend

Das Corona-Virus sorgt nun auch im Handball für massive Auswirkungen: Am Donnerstag beschlossen verschiedene Landesverbände den Abbruch der Saison 2019/2020 im Jugendspielbetrieb, der Spielbetrieb bei den Männern und Frauen wird bis mindestens 19. April ausgesetzt. Gleichzeitig sagte sowohl die Handball-Bundesliga der Männer (HBL) als auch die Handball-Bundesliga Frauen (HBF) ihre Spieltage der Zweiten Bundesliga (HBL) sowie der Ersten und Zweiten Bundesliga (HBF) am kommenden Wochenende ab.

Weiter Informationen zum Thema finden sich auf der HVW Webseite: https://www.hvw-online.org/aktuell/news-verband

Weiterlesen ...

Frauen 3: gewinnt überraschend gegen Tamm

Nach einer miserablen Leistung und deutlicher Niederlage im Hinspiel rechnete sich die Habo für diese Partie nicht sonderlich viel aus. Man wollte sich hauptsächlich keine Klatsche einfangen und sich besser verkaufen als zuletzt.  Doch diesmal konnte sich unsere 3. Frauenmannschaft deutlich steigern und erkämpfte sich die zwei Punkte mit einem 26:23 Erfolg, unter den Augen unserer neuen F1 Trainerin, die hier beim TV Tamm auf der Bank saß.

Weiterlesen ...

Frauen3: 16:24 Auswärtssieg in Weissach im Tal

Am Sonntag konnte die 3. Damenmannschaft der HABO mit einem deutlichen Sieg, der eigentlich noch viel höher hätte sein können, zwei Punkte mit nach Hause bringen. Die erste Hälfte des Spiels war noch nicht besonders überzeugend, man war zwar die klar bessere Mannschaft, hatte aber oft Pech im Abschluß oder war zu hektisch in der Offensive und in der Defensive brachte man die Gastgeber durch eigene kleine Fehler erst richtig ins Spiel. Doch Sandra Sommer zeigte zwischen den Pfosten wieder eine tolle Leistung und so ging es 10:10 unentschieden in die Kabinen. Nach der Pause konnte Weissach direkt in Führung gehen, doch die Bottwartälerinnen konterten innerhalb sechs Minuten durch einen Doppelpack von Tami Bosch und drei Treffern von Sandra Lücke, zum 11:15. Danach war es ein völlig anderes Match, als in Halbzeit Eins. Den Gästen lief alles wie geschmiert, die Gastgeber waren völlig aus ihrem Konzept und brachten durch eine starke Abwehrarbeit der HABO nichts mehr zustande. In der 50. Minute führte man sogar mit 10 Toren, ließ es zum Schluss aber etwas langsamer angehen, gewann am Ende aber trotzdem deutlich und mehr als verdient 16:24.

Weiter geht es am Sonntag um 18.30 Uhr in der Bottwartalhalle gegen HC OB 2, welche an Position zwei in der Tabelle stehen.

Es spielten:

Sandra Sommer und Lena Schneider (beide Tor), Laura Fink, Simone Stegmeier, Moni Fies (3), Jasmin Kranich (4), Tami Bosch (3), Sandra Lücke (13/3), Steffi Ernst, Daniela Kannchen, Diana Gleichner (1), Annika Roth

Frauen 3 schlägt Tabellenführer 19:27

Am Samstag, 11.01.2020 war die F3 zu Gast in Vaihingen beim momentanen Tabellenführer Metter / Enz. Das Hinspiel in heimischer Halle konnte die HABO knapp für sich entscheiden, daher war klar, dass die Gastgeber alles in die Waagschale werfen würden, um zu gewinnen. Aber auch unsere Mädels waren hochmotiviert und das klare Ziel war, zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok